Ziele

Was möchten wir erreichen?

Unser Ziel ist es, den steigenden Mieten und Immobilienspekulationen in Augsburg entgegenzutreten. Bei den Mietsteigerungen liegt Augsburg deutschlandweit auf Platz 2 direkt nach Berlin. Dies ist besonders fatal, da Augsburg – wenn das durschnittliche Nettoeinkommen der Bürger_Innen betrachtet wird – ärmster Kreis in Bayern ist. Siehe auch hier einen Artikel der Augsburger Allgemeinen.
Viele Kapitalanleger investieren wegen der Finanzkrise und der enormen Renditen in vermeintlich „sichere“ Immobilien. Das treibt die Preise in die Höhe.
Wir verstehen bezahlbaren Wohnraum als Grundbedürfnis, der nicht zur Profitmaximierung der einkommensstarken Eliten gedacht ist. In einer Stadt muss für alle sozialen Gruppen ein Platz vorhanden sein. Deshalb möchten wir dem Immobilienmarkt bewusst ein Haus entziehen und entprivatisieren. Unsere Absicht dabei ist es, bezahlbaren Wohn- und Lebensraum zu schaffen, der auf Selbstverwaltung und Solidarität aufgebaut ist. Dabei sollen alle Planungen, Entscheidungen, aber auch Sanierung und Instandhaltung soweit möglich von uns selbst getragen werden. Ein gemeinschaftliches Leben mit Hierarchiefreiheit ist uns gleichermaßen wichtig, wie einen Platz für politische, soziale und kulturelle Aktivitäten und Projekte zu schaffen.
Die dauerhafte Abwesenheit privater Gewinninteressen am Wohnraum ist durch ein Vetorecht des Mietshäuser Syndikat bei geplantem Verkauf der Immobilie gesichert.