Direktkredite

Hier findet ihr unseren Flyer zum Thema

Grundlage unserer Finanzierung

Direktkredite sind ein wichtiger und notwendiger Baustein unseres Vorhabens. Es sind Geldbeträge, die dem Projekt – ohne den Umweg über eine Bank – direkt geliehen werden. Sie bieten Einzelpersonen und Gruppierungen auch die Möglichkeit einer sinnvollen, sozialen, ökologischen und nachhaltigen Geldanlage.

„Geld – das gibt es bei allen guten Banken und Sparkassen.“ heißt es. Aber: Erstens treiben die Bankkreditzinsen die Mieten in die Höhe. Zweitens leiht die Bank in der Regel nur einen Teil der Investitionskosten und setzt voraus, dass der andere Teil als Eigenkapital vorhanden ist, nicht nur die mageren 25.000 Euro Stammkapital aus der GmbH Gründung. Damit lassen sich aber leider keine großen Sprünge machen, wir brauchten dafür beispielsweise ca. 320.000€.

Als Ausweg aus dem Problem, Geld zu benötigen, um überhaupt Geld leihen zu können, bietet sich der Direktkredit an. Menschen, die das Projekt kennen und unterstützenswert finden, können ungenutzte Ersparnisse direkt bei der Hausbesitz-GmbH anlegen und parken – ohne Umweg über die Bank, die ihre Kosten und Gewinnspanne bezahlt haben will. Das macht zwar einen Bankkredit nicht überflüssig, aber eine ausreichende Zahl von zinsgünstigen Direktkrediten schließt die Finanzierungslücke und hält die Mieten auf erträglichem Niveau.

 

Eure Hilfe ermöglicht unser Projekt

Inzwischen steht unsere Finanzierung, aber alte Direktkredite laufen aus, wir brauchen einen kleinen Puffer, falls Anleger*innen kurzfristig ihr Geld zurückbrauchen, und die Raten für den Kauf des Grundstücks werden auch langsam fällig und wollen bezahlt werden (auch wenn sie eher unter „alte Direktkredite“ fallen, Danke Micha an dieser Stelle).

Wenn Ihr also interessiert seid, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr Kontakt mit uns aufnehmt. Nur durch die Mithilfe von euch allen konnte, und kann auch in Zukunft unser Projekt ermöglicht werden.

Um uns zu unterstützen muss niemand reich sein, es ist uns schon eine große Hilfe, wenn ihr uns kleinere Beträge ab 500 € für eine Weile zur Verfügung stellen könnt. Natürlich sind große Summen mit langer Laufzeit am besten für uns, aber kurzzeitige Direktkredite können uns zu Beispiel helfen, schnell auf neue Umstände zu reagieren oder letzte Finanzierungslücken zu schließen, bis wir langzeitige Dirktkreditgeber*innen finden können.

 

Kleinanleger(*innen)schutz

Direktkredite sind Nachrangdarlehen mit einer qualifizierten Rangrücktrittsklausel.
Die Klausel besagt zum einen, dass kein Geld an die Direktkreditgeber_Innen zurückgezahlt werden muss, falls damit die Zahlungsfähigkeit der Kreditnehmerin (Haus-GmbH) gefährdet ist. Zum anderen werden im Falle einer Insolvenz erst der Bankkredit und die Forderungen aller anderen nicht nachrangigen Gläubiger_Innen bedient und dann erst die Direktkreditgeber_Innen.

Anlagevolumen und Prospektpflicht: Der Unser Haus e.V. und die noch zu gründende Haus-GmbH nehmen jeweils Nachrangdarlehen an. Im Rahmen des Vermögensanlagengesetzes gelten sie somit als die Emittenten der Vermögensanlagen, diese unterscheiden sich durch ihren Zinssatz. Jeder der Emittenten wird für jede einzelne seiner Vermögensanlagen innerhalb von 12 Monaten nicht mehr als 100.000,- Euro annehmen. Es besteht daher keine Prospektpflicht nach dem Vermögensanlagengesetz.

 

Diesen Text verlangen Gesetzt und unsere Selbst-Absicherung. Dennoch möchten wir auch persönlich darauf hinweisen, dass ein kleines Risiko besteht. Auch wenn wir alles in unserer Macht stehende unternehmen, um Sorgen überflüssig zu machen, setzt nicht eure finanzielle Existenz aufs Spiel.

Wenn dies allerdings nicht der Fall ist, würden wir uns riesig über eure Unterstützung freuen!

 

 

Advertisements